Spitzkohl („Bayrisch Kraut“)

Das original bayerische Kraut hat sicher etwas mehr Kalorien, denn es wird leckerer Speck mitverarbeitet. Alle Vegetarier werden daher bitter enttäuscht sein: Bayrisch Kraut nach Originalrezept ist nicht vegetarisch. Wer die leckere Beilage bereits kosten durfte, der weiß auch warum: Der Speck verleiht dem Weißkraut seinen deftigen Geschmack. Bei meiner Variante gebe ich Koriander dazu. […]

Curry mit Auberginen und Zucchini

Dieses herrliche vegetarische Essen lebt von der selbstgemachten grünen Currypaste. Hatte ich bisher noch nicht gemacht und bin restlos begeistert. Die fertigen Currypasten, die ich mir bisher gekauft hatte, haben mich nie so richtig überzeugen können. Entweder hatten sie zuviel Säure, waren zu scharf oder haben mir einfach nicht geschmeckt. Ab jetzt wird die Curry-Paste […]

Tagliatelle con Scampi

Immer wieder gut. Hausmannskost. Nicht neu interpretiert, sondern mit selbst hergestellten Nudeln aus Hartweizen – ohne Eier! Dazu eine Sauce aus den Schalen der Scampi und etwas Gemüse. Einfach zum Niederknien. Ohne geht’s nicht: Hartweizenmehl (Semola Gran Duro) Garnelen, roh mit Schale Schalotten Knoblauchzehen, Lorbeerblätter Pfefferkörner Bleichsellerie Möhren Tomatenmark Geflügelfond Brandy Nouilly Prat Tagliatelle Für […]

Rehrücken 2.0 – mit Kräuterkruste

Das fängt ja gut an. Das neue Jahr beginnt, wie das alte endete – mit Wild. Vom Weihnachtsessen waren noch zwei kleine Teile des wunderbaren Rehrückens übrig geblieben. Die haben den Jahreswechsel im Freezer verbracht und kommen jetzt ganz entspannt in die Pfanne. Nur kurz und kräftig angebraten und im Backofen mit einer Kräuterkruste „Café-de-Paris-Butter“ (siehe […]

Entenkeulen mit Tamarinde

Momentan hab ich die Tamarinde für mich entdeckt. Wikipedia sagt: „Die Tamarinde ist eine Hülse – umgangssprachlich oft „Schoten“ genannt – des Tamarindenbaums, die in der indischen, thailändischen, indonesischen, mexikanischen, brasilianischen und auch afrikanischen Küche Verwendung findet.“. Als Paste habe ich mir sie im Asiashop besorgt. Ich habe gelesen, daß die Tamarinde vielen Gerichten eine […]

Ossobuco a la milanese

Ossobuco a la milanese – schon allein diese Lautmalerei in der italienischen Spache. Das kann doch nur Genuss pur sein, oder? Da läuft einem doch schon bei der Aussprache das Wasser im Munde zusammen. In unserem germanischen Sprachraum wird dieses traditionelle italienische Essen „Geschmortes Beinfleisch mit Gemüse“ genannt. Klingt ja nicht unbedingt nach einer kulinarischen […]