Geflügel Hauptgericht

Coq à la comtoise

Hähnchen mit Käse überbacken, wie es besser kaum geht. Ein Gericht für den Alltag aus der Region Franche-Comté, ein weitgehend unbekanntes Stück Frankreich.

Das Rezept habe ich beim Durchblättern in einem meiner älteren Kochbücher „Die echte französische Küche“ wiederentdeckt. Dieses Gericht hat seinen Ursprung in der Region Franche-Comté (heute: Bourgogne-Franche-Comté), ein weitgehend unbekanntes Stück Frankreich, das fast vor der deutschen Haustür liegt.

Eine Region, die abwechslungsreicher kaum sein könnte, nur merkt es fast keiner. Liegt geographisch im Osten von Frankreich und grenzt an die Schweiz. Eine wunderschöne Gegend in der es viele kulinarischen Köstlichkeiten zu entdecken gibt.

Im deutschen Sprachraum heißt das Gericht ziemlich simpel übersetzt „Überbackenes Hähnchen“ was auch, wie ich finde, sehr zutreffend ist.

Für die Zubereitung braucht es nur wenige Zutaten und es ist schnell getan. Nachdem der Backofen seinen Job erledigt hat, kommt das Essen in der  Auflaufform heiß auf den Tisch. Ein rustikales Essen für ein entspanntes Abendessen.

Verspeist haben wir es mit selbstgebackenem Ciabatta (Brot ist wichtig zum Auftunken für die Sauce!) und im Glas hatten wir einen kräftigen Arbois aus dem Jura. Das Leben kann so schön sein – leben wie Gott in Frankreich!

Zutaten für 2 Personen:
2 Schenkel von der Maispoularde
50 g Butter
2 Möhren, 2 Stangen Lauch, 1 Stange Sellerie
1 Liter Hühnerbrühe
150 g Champignons
4 EL Zitronensaft, 100 g Crème fraiche
150 g Comté, gerieben (oder ein anderer Bergkäse)
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Hähnchenteile kurz abbrausen.  Salzen und pfeffern.
  • 30 g Butter in einem Topf erhitzen. Das Hähnchen darin rundherum goldgelb anbraten.
  • Inzwischen die Möhren, Lauch und Sellerie putzen, waschen und kleinschneiden. Das Gemüse zum Fleisch geben und mit anbraten. In einem anderen Topf die Hühnerbrühe erhitzen.
  • Die Brühe angießen. Mit Muskat würzen. Zugedeckt bei milder Hitze etwa 45 Minuten köcheln lassen.
  • Die Champignons putzen, trocken abreiben, nicht waschen. Die Hälfte des Zitronensaftes über die Champignons gießen.
  • In einer Pfanne die restliche Butter zerlassen. Die Champignons darin bei starker Hitze so lange andünsten, bis die Flüssigkeit aus den Pilzen verdampft ist. Den Backofen auf 220° vorheizen.
  • Die Hähnchenteile aus der Brühe nehmen. In eine feuerfeste Form legen. Die Pilze ringsherum anordnen.
  • Den Kochsud durch ein Sieb passieren oder mit dem Mixstab pürieren. 0,5 l davon in den Topf zurückgießen und bei starker Hitze einkochen lassen.
  • Die Crème fraiche mit dem übrigen Zitronensaft verrühren, in den Schmortopf gießen. Mit dem Schneebesen verrühren. Die Hälfte des geriebenen Käses dazugeben. Unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Die Sauce abschmecken und über die Hähnchenteile gießen. Den restlichen Käse darüber streuen. Im Backofen etwa 20 Minuten goldgelb überbacken.
  • Sehr heiß servieren.
Zutaten
Auf dem Tisch
So soll es aussehen
Champignons
img_03051341208255.jpg
Comtè, geriebenen
Huhn und Gemüse
Gemüse
Huhn anbraten

Rezept aus:

Die echte französische Küche, Seite 64
Geschrieben wurde das Buch von Susi Piroué.
Erscheinungsjahr: 1994
Herausgeber: Frankfurt am Main ; Wien: Büchergilde Gutenberg

5 Kommentare zu “Coq à la comtoise

  1. Sieht sehr gut aus. Das Kochbuch gehört auch bei mir zu denen, die ich schon länger habe. In der Reihe gibt es noch „Die echte italienische Küche“ und „Die echte Jeden-Tag-Küche“. Ob es noch mehr gibt, weiss ich nicht, aber alle Bücher sind in ihrer Machart gleich, und trotz verschiedener Autoren ähnlich gut recherchiert. Ich habe aus den 3 Kochbüchern immer wieder gerne einzelne Rezepte nachgekocht oder als Inspiration genommen.

    Gefällt 1 Person

  2. Sieht super aus! Wird ausprobiert! Herzlichen Gruss aus Zürich. Adrian von http://www.arcimboldisworld.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: