Gewürzmischungen

Gewürzmischungen oder -salze sind oft recht teuer und dabei das Geld, daß man dafür ausgeben soll, nicht wert. Dabei sind diese Mischungen ohne Probleme ganz leicht herzustell zuen.

Was braucht man dafür? Gewürze natürlich. Wer möchte, kann diese vorher in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten – wegen den Aromen. Abkühlen lassen und dann mahlen oder mörsern. Am besten finde ich, geht’s mit „Omas alter Kaffeemühle“. Gibt’s bei ebay für kleines Geld. Gewürze rein und kurbeln, was das Zeug hält. Immer frisch und lecker. Geht aber auch ohne. Alles rein in den Mörser und los geht’s.

Wildgewürzmischung:

2 EL Pfeffer, 10 Wacholderbeeren, 10 Pimentkörner, 1 TL Senfkörner,1 Lorbeerblatt, 1 TL Kümmel, 1/2 TL Chiliflocken, 2 Kardamomkapsel, 2 TL Majoran getrocknet, 5 Gewürznelken, 1 TL brauner Zucker, Zimt.

Alle Zutaten möglichst fein mahlen. In einem dunklen Behälter geben und kühl aufbewahren. Hält sich einige Monate.

Eignet sich nicht nur für alles was mit  Wild zu tun hat. Auch zum Abschmecken von dunklen Saucen oder zum Steak mit Pfefferkruste. Einfach mal ausprobieren.

100-yeni-ah-ap-kahve-ekirde-i-baharat-el-de-irmeni-mutfak-aksesuarlar.jpg
Kaffeemühle
81FPX9KqwPL._SL1500_.jpg
Aromadosen

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s