Gegrillter Lachs – orientalische Art

Wunderbar leichtes Essen mit dem gewissen Kick. Nordeuropa trifft auf Nordafrika. Kräftiges Lachsfilet, Zucchini und Frühlingszwiebeln vereinen sich mit Gewürzen aus Marokko. Crossover at his best.

Das braucht man:
Olivenöl, Zucchini, Lauch- oder Frühlingszwiebeln, Lachsfilet mit Haut, Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle, Knoblauchzehe, Koriandergrün, Kreuzkümmelpulver, Ras el-Hanout, Harissapaste, Zitronensaft

Zutaten

So wird’s was:
Grill vorheizen. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Die Lauch- oder Frühlingszwiebeln waschen.

Die Lachsfilets mit Fleur de Sel und Pfeffer bestreuen. Mit der Haut nach unten aufs geölte Grillrost legen. Zucchini und Zwiebeln neben den Fisch legen. Die Lachsfilet 15-20 Minuten nur von einer Seite grillen (nicht wenden), bis das Fleisch weiß zu werden beginnt. Das Gemüse mehrfach wenden, bis es von allen Seiten gut geröstet ist.

Marinade:
Knoblauchzehe schälen. Koriander waschen, entstielen und in ein hohes Rührgefäß geben. Knoblauch, Kreuzkümmelpulver, Ras el-Hanout, Harissapaste, Zitronensaft und 1 Prise Salz zugeben. Mit dem Stabmixer zu einer Marinade glätten.

Den Fisch und das Gemüse mit der Marinade beträufeln und sofort servieren. Die restliche Marinade dazu reichen.

Auf dem Teller

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s