Maispoularde vom Grill mit Mangosalsa

An einem der letzten schönen Sommertage gehe ich noch einmal meiner Lieblingsbeschäftigung nach – dem Grillen.
Ab zum Markt und beim Geflügelhändler meines Vertrauens eine frische Maispoularde besorgen. Zutaten für die Mangosalsa hatte ich noch.

Los geht’s mit der Poulade

Aus Paprikapulver, Currypulver, Kreuzkümmel, Piment d’Espelette, Pfeffer, Honig und Öl eine Marinade zusammenmixen. Poularde damit innen und außen einpinseln und anschließend erst kräftig salzen. Das gute Stück auf einen Hähnchenständer und dann auf den vorgeheizten Grill bei ca. 200° C mit indirekter Hitze grillen. Ab und zu mit der Marinade bestreichen. Nach ca. 1 Std. ist der Vogel fertig – kommt natürlich auf die Größe an.

20170830_130026.jpg
Maispoularde fertig gegrillt
Für die Mangosalsa braucht man:

1 reife Flugmango, 1 Limette, 1 rote Peperoni (je nach Schärfe mehr oder weniger), 2 Frühlingszwiebeln, 2 Tomaten (ohne Haut), 3 EL bestes Olivenöl, 1 EL Weißwein– oder Apfelessig, 1 EL brauner Zucker, ½ Bund Koriandergrün, Minze nach Geschmack.

20170830_122851~2
Mangosalsa

Mango und Chili in möglichst kleine Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln in dünne Ringe. Limette auspressen und den Saft über Mango und Frühlingszwiebeln geben, das Olivenöl, Essig und braunen Zucker zufügen. Das Ganze nach Geschmack kräftig salzen und pfeffern, am Ende das gehackte Koriandergrün und Minze zugeben.

20170830_130639

Musik gab’s von Mark Knopfler – Album Shangri-La

Lange nicht gehört (warum eigentlich). Ein wunderschönes Album für das perfekte Grillessen an einem lauen Sommerabend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s